Einführung eines Qualitätsmanagements als strategischer Entscheid

Die Einführung eines Managementsystems – unabhängig davon ob es sich um

handelt ist ein strategischer Entscheid einer Organisation. Dies nicht nur aufgrund der Gegebenheit, dass genau dieser Satz als erster Punkt in der Einleitung der Norm ISO9001 steht!

Gemäss der Norm ISO 9001 soll ein Qualitätsmanagementsystem einer Organisation helfen ihre Gesamtleistung zu steigern und eine gute Basis für nachhaltige Entwicklungsinitiativen bereit stellen.

Wird der Entscheid ein Managementsystem einzuführen rein aufgrund von äusseren Anforderungen gefällt – weil zum Beispiel der wichtigste Kunde mit einen Mal eine Zertifizierung der eigenen Unternehmung fordert – so sieht die Zukunft des Systems schon von Anfang an nicht gut aus.

Das Managementsystem wird betrieben, weil es betrieben werden muss. Nicht etwa weil man es will und schon gar nicht weil es der Unternehmung hilft sich zu verbessern.

Auch wenn die äusseren Anforderungen die Einführung des Systems fast erzwingen, kann der Entscheid als strategischer Entschluss gefasst werden. Die Situation kann als Risiko oder als Chance gesehen werden! Im Falle der Wahrnehmung als Risiko steht der Mehraufwand ein Managementsystem betreiben zu müssen im Vordergrund. Es dauert nicht lange und schon hat die gesamte Organisation eine negative Grundeinstellung zum Thema. Wird die Situation aber als Chance aufgenommen, so ist schon alleine die Grundhaltung der Organisation gegenüber dem System eine ganz andere.

Nur wenn das zukünftige Managementsystem als strategische Aufgabe gesehen, sowie voll und ganz durch die Geschäftsleitung getragen wird, kann das System zu einem wesentlichen Werkzeug der Organisation und  dadurch langfristig zu einem Erfolg werden. Daraus erfolgt dass die oberste Leitung in Bezug auf das Managementsystem die Rechenschaftspflicht übernimmt und sicher stellt, dass die aus der Systempolitik abgeleiteten Ziele und Anforderungen in die Organisation und deren Prozesse integriert werden. Fast automatisch ergibt sich daraus ein durch alle Mitarbeitenden getragener Verbesserungsprozess. Das Managementsystem wird zu einem Selbstläufer. Audits werden nicht als lästige Pflicht, sondern als Chance zur Verbesserung gesehen. 

Ist es nicht  schade, dass so viele Managementsysteme bestehen, welche Jahr für Jahr kurz vor dem externen Audit mit relativ hohem Aufwand belebt werden und dann wieder in Vergessenheit geraten?

Wünschen Sie Beratung, tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung oder einen neutralen Blick auf Ihr Vorhaben?

Im Rahmen unserer verschiedenen Angebote werden wir sicher das auf Sie zugeschnittene Angebot finden, um Sie in einfachen Schritten zu Ihrem Ziel begleiten zu dürfen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema?

    Weitere interessante Artikel

    Sicheres Home Office? Aber sicher!

    Sicheres Home Office? Aber sicher!

    Lange hat die Wirtschaft in die physikalische und logische Sicherheit Ihrer Standorte, sowie in die Prozesssicherheit der jeweiligen Unternehmen...